Wie man eine digitale Roadmap entwickelt (und warum man sie braucht)

By Nicholas Weber

Digitale Roadmaps helfen Unternehmen dabe, ihre Geschäftsziele durch digitale Initiativen zu erreichen. Aber was genau its eine digitale Roadmap, und wie kann Sie Ihnen geschäftlichen Nutzen bringen? Hier erfahren Sie mehr über die Erstellung und die Gründe für eine digitale Roadmap. Außerdem stellen wir Ihnen unsere drei Pakete für schnelles Wachstum vor.

Definieren der digitalen Roadmap

Eine umfassende, flexible Roadmap definiert die Unternehmensziele und definiert die digitalen Initiativen, um sie zu erreichen.

Sie liefert einen Aktionsplan, der digitale Initiativen mit kurz- und längerfristigen Geschäftszielen abstimmt. Letztendlich geht es bei der Entwicklung einer digitalen Roadmap darum, ein Unternehmen in die Lage zu versetzen, die Geschäftsvision in einen realistischen Aktionsplan umzuwandeln, der das Risiko verhandelt und sicherstellt, dass digitale Initiativen einen ROI liefern.

Die Roadmap sollte klar, flexibel und für alle Teile des Unternehmens zugänglich sein. Während das Dokument kurz und prägnant sein sollte, kann eine unterstützende Dokumentation verwendet werden, um weitere Details zu liefern.

Wir befinden uns in einer Zeit des "ständigen Wandels". Die digitale Roadmap dient uns dabei als GPS-System des Unternehmens. Sie ermöglicht es einem Unternehmen zu sehen, wo es sich befindet und wohin es sich bewegt. 

Mit der Roadmap wird eine Richtung festgelegt, die sich dennoch ständig weiterentwickeln kann. Damit können ungezielte digitale Investitionen vermieden werden, die weder eine Rendite bringen noch einen messbaren Einfluss auf die Geschäftsziele haben. 

Wie Unternehmen die perfekte Roadmap entwickeln

  • Vermeiden Sie starre Pläne. Die digitale Roadmap sollte ein lebendiges Dokument sein, das mit dem Unternehmen wachsen kann und einen konstanten Bezugspunkt bietet, um die digitale Strategie auf Kurs zu halten und mit den Geschäftszielen in Einklang zu bringen. Die Roadmap muss regelmäßig überprüft und entsprechend der Echtzeitanalyse, den sich ändernden Geschäftsanforderungen und den Einflüssen externer Faktoren, wie z. B. den Schwerpunkten der Wettbewerber, Marktkräften und Disruptionsversuchen, aktualisiert werden. 

  • Arbeiten Sie mit allen relevanten Stakeholdern zusammen. Während nur ein Eigentümer bestimmt werden sollte, wird die digitale Roadmap als Teil eines kollaborativen Workshops erstellt und gepflegt. Daran sind alle relevanten Stakeholder beteiligt. Dies ist der Schlüssel zur Schaffung einer integrierten digitalen Strategie, die sich auf das Erreichen eines vereinbarten, gemeinsamen Geschäftsziels konzentriert, anstatt eine Reihe von isolierten digitalen Initiativen zu liefern.

  • Beginnen Sie mit klar definierten Geschäftszielen. Eine Roadmap muss von Anfang an auf klar artikulierten strategischen Zielen basieren und wichtige Leistungsindikatoren enthalten, um den Fortschritt der digitalen Strategie anhand dieser Ziele zu messen. Sie sollte ehrgeizige, aber erreichbare Meilensteine und Kontrollpunkte zur Bewertung des erzielten Fortschritts einbauen, die das Grundprinzip der vorgeschlagenen digitalen Strategie verdeutlichen. Ein nützlicher erster Schritt ist die Verwendung einer SWOT-Analyse, um zu ermitteln, wo die Lücken in Ihrem Geschäftsangebot, Ihren Prozessen und den unterstützenden Fähigkeiten (z. B. Ihrem Technologie-Stack und den Mitarbeitern, die ihn unterstützen) liegen, und dann zu bestimmen, welche Bereiche Sie speziell angehen wollen.

Fügen Sie eine Bewertung jeder digitalen Initiative im Vergleich zu Komplexität, Kosten und Risiko hinzu. Dies hilft bei der Beurteilung, ob eine digitale Initiative es wert ist, durchgeführt zu werden, und ob sie in der Lage ist, Ergebnisse im Hinblick auf die vordefinierten Ziele zu erzielen.

  • Ziehen Sie eine Beratung in Betracht. Externes Benchmarking und Konkurrenzanalysen, die von einer dritten Partei bereitgestellt werden, können Unternehmen dabei helfen, ihre Wettbewerbslandschaft sowie die Produkt- und Technologieoptionen zur Unterstützung ihrer Ziele und Ausrichtung zu betrachten. Diese externe Perspektive ist hilfreich, um eine strategische Überprüfung durchzuführen, wie eine digitale Strategie im Vergleich zum breiteren Markt, den Erwartungen der Verbraucher und der Konkurrenz aussieht. Unternehmen sollten sich an erfahrene Beratungsunternehmen wenden, die ihnen dabei helfen können, Optionen zu bewerten, einen Konsens unter den Stakeholdern zu erzielen und Ziele schneller zu erreichen. 

Der Inviqa-Kunde Imperial War Museums (IWM) ist ein großartiges Beispiel dafür, wie eine digitale Roadmap ein Unternehmen unterstützen kann, das von Technologie abhängig ist, aber "nicht prinzipiell auf digitale Technologie ausgerichtet" ist.

Laut Charles Bodsworth von den Imperial War Museums, der für die Entwicklung der digitalen Transformationsstrategie der Organisation verantwortlich ist, ist der Prozess des Customer-Journey-Mappings und der Entwicklung einer begleitenden Roadmap entscheidend, um "uns daran zu erinnern, für wen wir dies tun und welchen Nutzen wir unseren Kunden bieten". 

Die Entwicklung der digitalen Roadmap, die IWM in Zusammenarbeit mit Inviqa durchführt, stellt sicher, dass IWM "Investitionen mehrere Jahre im Voraus prognostizieren und antizipieren kann". Sie stellt auch sicher, dass IWM sich auf das Projektmanagement und die digitalen Fähigkeiten konzentriert, die von den Projektteams benötigt werden, wenn sie "die Herausforderung annehmen".

Wir hatten eine digitale Strategie entwickelt, die festlegt, was wir mit digitaler Technologie erreichen wollen und wie sie uns als Unternehmen verändern soll. Aber wir brauchten zusätzliches Fachwissen, Perspektiven und Kapazitäten, um diese Strategie in eine Roadmap zu verwandeln, die wir umsetzen konnten. An dieser Stelle kam die Beauftragung einer externen Agentur ins Spiel.

Charles Bodsworth, Imperial War Museums

Roadmapping ≠ Digitale Transformation

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass eine digitale Roadmap für sich allein genommen kein Pass für eine erfolgreiche digitale Transformation ist. 

In der Realität wird die Fähigkeit eines Unternehmens, aus der digitalen Roadmap geschäftlichen Nutzen zu ziehen, direkt vom geschäftlichen Kontext beeinflusst und davon, ob ein Unternehmen die richtigen Praktiken, Prozesse und eine digitale Kultur hat, um Veränderungen zu erreichen und Innovationen durch digitale Initiativen voranzutreiben. 

Nichtsdestotrotz gibt eine effektive Roadmap einem Unternehmen eine Anleitung und Richtung, die von unschätzbarem Wert ist, um mit kleinen digitalen Experimenten voranzukommen. Diese digitalen Prototypen sind von grundlegender Bedeutung für die digitale Transformation, da sie es Ihnen ermöglichen, schnell mehr über Ihre Kunden zu erfahren, Annahmen zu testen und Business Cases für digitale Initiativen zu erstellen. Um die Kraft der E-Commerce-Strategie und der digitalen Transformation zu nutzen, werfen Sie einen Blick auf unsere drei Pakete für schnelles Wachstum, die massives Wachstum für alle Arten von Unternehmen ermöglichen. 

Related reading