Heuristische Evaluation: wie sie funktioniert und wo man anfangen kann

By

 Die heuristische Auswertung ist ein schneller und effektiver Weg, um die Herausforderungen und Möglichkeiten der Benutzerfreundlichkeit im Vorfeld digitaler Investitionen aufzudecken. Unser Business Consultancy Director Brett Lawrence erklärt, wie es funktioniert.

Was ist eine heuristische Evaluation?

Heuristische Evaluation (auch als heuristisches Testen bekannt) ist ein Prozess, der Usability-Probleme aufdeckt, indem ein Produkt untersucht und seine Leistung beurteilt wird. Sie stellt einen Rückstand an Verbesserungen fest, der als Teil eines iterativen Designprozesses angegangen werden kann. 

Der Einsatz heuristischer Evaluation als Teil Ihrer Usability-Tests kann Ihnen dabei helfen:

  1. Probleme zu lösen, die für die Benutzer Reibungsverluste verursachen.
  2. neue Ideen zur Verbesserung Ihres Produkts oder Ihrer Dienstleistung zu entwickeln und sich dadurch von Ihren Mitbewerbern zu unterscheiden.
  3. einen wertorientierten Ansatz für die Entwicklung Ihres digitalen Produkts oder Ihrer digitalen Dienstleistung zu verfolgen (indem Sie sicherstellen, dass Funktionen oder Änderungen in Ihrem Auftragsbestand bei der Bereitstellung einen Wert erzielen).

Vereinfacht gesagt handelt es sich um eine Methode, bei der eine kleine Gruppe interner und/oder externer Gutachter Ihr digitales Produkt oder Ihre Dienstleistung untersucht und seine Nutzbarkeit anhand einer Reihe anerkannter Usability-Prinzipien (die "Heuristik") bewertet. 

Heuristisches Testen spielt eine Schlüsselrolle bei der Prüfung von Annahmen und der Validierung von Ideen als Teil eines Prozesses der kontinuierlichen Verbesserung.

Durch die Kombination mit Workshops zur Identifizierung Ihrer wichtigsten Ziele und Maßnahmen kann eine Liste von Ideen und Experimenten erstellt werden, die Sie dann mit A/B- und multivariaten Tests validieren können.

Es handelt sich um eine bewährte Methode, die Online-Händlern hilft, ihre Einnahmen zu steigern und die Rentabilität digitaler Investitionen sicherzustellen.

Was sind die Vorteile einer heuristischen Evaluation?

Es ist eine Herausforderung zu erkennen, wie und wo man das Budget investieren sollte, wenn man ein digitales Produkt, wie z.B. einen Online-Shop, entwickelt. Insbesondere in Zeiten rasanter Marktstörungen und technologischer Veränderungen.

Digitale Führungskräfte treten häufig in die üblichen Fallen, wenn sie Zeit für unwichtigeren Maßnahmen (Funktionen und Produkte, die niemand will) aufwenden. Daher müssen digitale Investitionen stets den ROI berücksichtigen.

Das ist das Schöne an der heuristischen Bewertung: eine kosteneffektive Möglichkeit, die überzeugendsten Verbesserungen der Customer Experience zu identifizieren, indem Annahmen getestet, Ideen validiert und kleine Initiativen gefunden werden.

Die heuristische Auswertung und das Experimentieren geben Ihnen eine klare Darstellung Ihrer Geschäftsziele und eine Messstrategie, die Ihnen hilft, Ihre Richtung zu bestimmen. Sie gibt Ihnen frische Ideen und kleine Änderungen für Ihren Rückstand, die auf Ihre Ziele abgestimmt sind. Und es hilft Ihnen, die zu testenden Schlüsselannahmen zu identifizieren, mit Empfehlungen für kleine Änderungen, die auf der Grundlage von Experteneinblicken und echten Dateneinsichten vorgenommen werden können. 

Mit diesem Ansatz hat der Schmuckhändler Astrid & Miyu vor dem Black Friday die Gewinne maximiert und einen Umsatzanstieg von 144% im Vergleich zum Vorjahr und ein Wachstum der Transaktionen von 133% zu erzielen.

Wie funktionieren heuristische Tests?

Die heuristische Evaluation stammt aus den 90er Jahren und wurde von einem Mann namens Jakob Nielsen entwickelt. 

Er war daran interessiert zu sehen, wie man Herausforderungen und Möglichkeiten der Usability identifizieren kann, indem eine kleine Gruppe von Gutachtern ein digitales Produkt untersucht und seine Leistung anhand einer definierten Reihe von Usability-Prinzipien beurteilt.

Beispielsweise:

  • Systeme sollten die Sprache des Benutzers sprechen.
  • Der Benutzer sollte sich keine übergreifenden Informationen merken müssen
  • Fehler sollten verhindert und nicht nur erfasst werden

Die Idee ist, dass man mit Hilfe einer kleinen Gruppe differenzierte Probleme (von verschiedenen Personen mit unterschiedlichen Erfahrungen) aufdecken kann. Natürlich gibt dabei einige Überschneidungen, aber durch die verschiedenen Gutachter kann eine beträchtliche Menge einzigartiger Probleme aufdecken werden.

Nach meiner eigenen Erfahrung als Inviqa-Berater stelle ich fest, dass kleinere Gruppen von vier oder fünf Gutachter in der Regel die wertvollsten Ergebnisse liefern, ohne dass sich die Ergebnisse allzu oft wiederholen. Meine Rolle wird zu der eines Beobachters, der den Prozess leitet und den Gutachtern bei Bedarf zur Seite steht.

Entscheidend ist, dass sich Ihre Fokusgruppe aus Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen zusammensetzt.

Entscheidend ist, dass sich Ihre Fokusgruppe aus Menschen mit unterschiedlichen Erfahrungen zusammensetzt. Wenn Ihre Testgruppe zum Beispiel aus Ihrem eigenen Unternehmen zusammengestellt wurde, werden Sie bald feststellen, dass die Arten von Herausforderungen, die ein Ingenieur, ein Marketing & Communication Experte und ein Designer identifiziert haben, sich erheblich unterscheiden können.

Deshalb ist es wirklich wertvoll, die Art der Personen zu variieren, die Sie für Tests einsetzen. Im Idealfall verfügt Ihre Testgruppe über Domainwissen, das dem Testprozess eine Grundlage für die besten Praktiken und Industriestandards gibt. Aber das wird nicht immer möglich sein.

In diesen Fällen ist es entscheidend, dass der Beobachter des Testprozesses über dieses Wissen verfügt und Antworten auf Fragen über diese Bereiche geben kann. Ebenso sollte der Beobachter, falls die Gutachter während der Tests nicht weiterkommen, als Berater zur Verfügung stehen, um den Nutzen der Sitzung zu maximieren.

Wie funktioniert das also? Sie werden die Gruppe auf die Bewertung eines bestimmten Website-Ziels oder einer wichtigen User Journey konzentrieren wollen, z.B.: "Wie leicht können Sie das Produkt X unter Verwendung einer der Optionen, die Ihnen zur Verfügung stehen, ausfindig machen?"

Durch diese fokussierte Aufgabe wird sichergestellt, dass Ihre Gruppe Probleme oder Möglichkeiten aufzeigt, die sich alle auf dieselbe Journey oder Funktion Ihres digitalen Produkts beziehen.

Wie sollten heuristische Tester ihre Vorschläge protokollieren?

Jedes Mitglied Ihrer Gruppe sollte die Herausforderungen oder Verbesserungsmöglichkeiten, die es mit diesem Hypothesenformat identifiziert hat, identifizieren und protokollieren:

'Wenn wir [vorgeschlagene Änderung hier einfügen]'...

  • 'wird es zu [angenommenes Ergebnis hier einfügen]"; und
  • 'Wir werden wissen, dass wir erfolgreich waren, wenn [die metrischen Werte sich ändern]'.

Hier ist ein Beispiel:

'Wenn wir auf der Produktseite detailliertere Produktinformationen anzeigen'...

  • 'wird es dazu führen, dass die Kunden eine informiertere Kaufentscheidung treffen'; und
  • 'Wir werden wissen, dass wir erfolgreich waren, wenn die Zahl der unerwünschten Produkte, die zurückgeschickt werden, abnimmt'.

Die Verwendung des Hypothesenformats ermutigt Sie dazu, den erwarteten Wert zu definieren, den eine vorgeschlagene Änderung schaffen wird. Auf diese Weise sind Ihre digitalen Teams in der Lage, die Verbesserungsmöglichkeiten in kleine Experimente zu priorisieren, die darauf abzielen, den Wert für Ihre Kunden und das Unternehmen zu steigern.

Wie unterstützt die heuristische Evaluation das Experimentieren und Testen?

Heuristisches Testen ist ein entscheidender Teil des Experimentierens und der kontinuierlichen Verbesserung, d.h. des Prozesses, der sicherstellt, dass Ihr digitales Produkt oder Ihre digitale Dienstleistung weiterhin die Bedürfnisse Ihrer Kunden und des Unternehmens unterstützt. 

Es ist ein wertvoller Teil des kontinuierlichen Prozesses der Optimierung Ihres Online-Shops oder eines anderen digitalen Produkts.

" "

Die heuristische Evaluation ist ein wichtiger Teil der "Ideengenerierung" dieser Sequenz, die folgende Aktivitäten umfasst:

  • Heuristisches Testen mit Fokusgruppen, um Usability-Probleme zu entdecken und Verbesserungen an Ihrer Webseite vorzuschlagen.
  • Wettbewerbs- und Branchenanalyse, um zu untersuchen, wie Ihre Konkurrenten Sie zu besseren Leistungen inspirieren können.
  • Hypothesendefinition, um Ideen in einem einfachen Hypothesenformat zu erfassen, das messbare Experimente schafft.
  • Hypothesen-Mapping, um Ideen und Ihre Annahmen darüber, was funktioniert und was nicht funktioniert, zu priorisieren.
  • Priorisierung von Ideen unter Verwendung von Benchmark- und Zielmetrikdaten, um Gewissheit zu schaffen, dass eine Idee funktioniert (im Vergleich zur Dringlichkeit).

Wichtig ist, dass die Ergebnisse von Usability Tests nicht isoliert betrachtet werden sollten und dass ein gemischter Ansatz für Usability Tests immer tiefere, validierte Erkenntnisse liefert.

Lassen Sie Ihre Daten sprechen - die Überprüfung Ihrer Analysen hilft Ihnen, Herausforderungen und Chancen auf der Customer Journey aufzudecken und zusätzliche, verwertbare Erkenntnisse in Ihre heuristische Bewertung zu bringen. Aber ein Gespräch mit Ihren Kunden, sowohl in der Forschungs- als auch in der Testphase, wird Verbesserungen der User Experience aufdecken, die die Analytik allein nicht leisten kann.

Die heuristische Bewertung ist ein wichtiger Teil der Experimente und der laufenden Produktverbesserung, aber denken Sie daran, dass sie mit einem kontinuierlichen Prozess der Gewinnung von Kunden Insights, der Neubewertung Ihrer digitalen Roadmap und der Überprüfung Ihrer strategischen Ausrichtung einhergehen muss.

Warum Sie mit dieser Methode beginnen sollten

Die heuristische Auswertung ist eine schnelle, einfache und kostengünstige Möglichkeit, Herausforderungen der Usability und Verbesserungsmöglichkeiten zu identifizieren, ohne dass ausgeklügelte Testsysteme erforderlich sind. 

Sie untersucht eine User Interface und beurteilt ihre Übereinstimmung mit den Best-Practice-Usability Prinzipien auf eine Weise, die schnelle Erfolge aufzeigt, leicht zu validieren ist und von so ziemlich jedem (unter Anleitung eines erfahrenen Moderators) durchgeführt werden kann.

Aus diesen Gründen rate ich Ihnen, diesen Ansatz im Rahmen Ihrer Initiativen zur kontinuierlichen Verbesserung zu verwenden.

Wenn Sie Unterstützung in einem Bereich Ihrer Produktentwicklung benötigen, von der Research und dem Design bis hin zu Tests und Prototyping, sprechen Sie uns an!