• Neue Multimedia-Plattform: Differnzierung durch digitale Technologien
  • Inviqa erstellt eine leistungsfähige Publikationsplattform zur Auslieferung einzigartigen Contents
  • Auszeichnung von The Drum, der größten Marketing-Webseite Großbritanniens, für die „technische Innovation“

Sam Baker, ehemals Chefredakteurin der Cosmopolitan und Lauren Laverne von BBC Radio 6, gründeten die bahnbrechende digitale Publikationsplattform „The Pool“. Zielgruppe sind Frauen, die zu beschäftigt sind, um lange „herum-zu-surfen“. Inspiriert durch das Radio-Broadcast-Modell wird origineller Content über alles – von Politik über Film bis zu Mode – in angegebenen Zeiträumen veröffentlicht, um die Relevanz für die Leserinnen zu erhöhen.

Die Herausforderung

The Pool benötigte ein leistungsstarkes Technologie-Framework, um das einzigartige Geschäftsmodell zu unterstützen. Der Content musste nach einem Zeitplan im Radio-Broadcast-Stil verfügbar sein: mit „stetigen (Content-)Tropfen“ Tag und Nacht. Viele Beiträge müssen direkt veröffentlicht werden, daher war es essentiell für Redakteurinnen, jederzeit auf ein benutzerfreundliches Content-Management-System zugreifen zu können, das einen leistungsstarken Publikations-Workflow unterstützt.

 

Mit einem starken Fokus auf die Art und Weise, wie die Inhalte konsumiert werden, wollte The Pool eine sich unterscheidende User Experience liefern. Schnell, einfach und unterhaltsam sollten die Leserinnen relevante Inhalte zur richtigen Zeit über ihren Laptop oder ihre mobilen Geräte finden.

Die Lösung

Wir bauten eine vollständig ansprechbare Webseite unter Verwendung einer leistungsstarken Plattform, basierend auf dem Pimcore-Framework. Pimcore, ein flexibles, Open-Source Content-Management-System, wurde ausgewählt, da es optimal geeignet ist, um die komplexen Anforderungen von The Pool zu erfüllen. Das Inhaltsverwaltungssystem für Redakteure ist eindeutig und beinhaltet einen Publikations-Workflow, so dass Content vom Redaktionsteam genehmigt werden kann. Es repliziert „Look and Feel“ der aktuellen Vorlagen und bietet Content-Bereiche, die editierbar sind sowie Drop-Bereiche, die mit verschiedenen Medien gefüllt werden können. Das Ergebnis ist eine unkomplizierte und leistungsstarke Content-Management-Erfahrung.

 

Der Content von The Pool ist in einem bahnbrechenden „timed wheel“ („zeitgesteuerten Rad“) untergebracht, einer Mechanik, die es dem Benutzer erlaubt, vor und zurück zu blättern und so das Tagesprogramm zu überblicken. Um zu gewährleisten, dass das Broadcast-Modell in die Technologie eingebunden ist, bauten wir ein Broadcasting-Tool mit dem der entsprechende Content automatisch zu den richtigen Zeiten gepostet werden kann.

 

Der gewählte Frontend-Stack sichert eine schnelle, mobil-optimierte und  geräteunabhängige Performance für ein leistungsstarkes Nutzererlebnis. NEAT – gebaut für Bourbon und LESS, zwei Technologien, die die Gestaltung von HTML beschleunigen – lieferte ein reaktionsstarkes Framework für im höchsten Maß kundenspezifische und responsive Erfahrungen.

Das Ergebnis

The Pool wurde nach dem Launch als bahnbrechende neue Medienplattform anerkannt, die die Bedürfnisse ihrer Leserinnen an erste Stelle setzt. Beim The Drum Online Media Award 2016 erhielt The Pool die Auszeichnung „Technical innovation“.

Die Technologie

  • Pimcore, ein Open-Source Content-Management-Framework
  • Varnish Cache, um die Performance der Seite effektiv zu steigern
  • Amazon Elastic Cloud Compute, um hohen Traffic zu bewältigen
  • Elasticsearch, eine extrem skalierbare Suchtechnologie