Über Spryker

Fragen Sie sich, ob Spryker für Ihr Unternehmen das Richtige ist? Sie möchten mehr erfahren, wie sich Spryker von anderen E-Commerce-Lösungen unterscheidet?

In unserem exklusiven Interview mit Boris Lokschin, CEO von Spryker, werden Ihre Fragen beantwortet und erfahren die ganze Geschichte über das Commerce-Framework.

Das E-Commerce Framework

Spryker ist ein E-Commerce Entwicklungs-Framework, das auf transaktionsbasierte und zugleich kundenzentrische Geschäftsmodelle ausgelegt ist, für die bisher keine passenden Standardlösungen existierten.

Sobald Kernprozesse von Standard-Shop-Systemen umgebaut werden müssen, um dem Geschäftsmodell gerecht zu werden, blieb bisher nur die Option einer risikoreichen Individual-Entwicklung. Spryker schließt diese Lücke, indem es eine selektive Integration von Standard-Features ermöglicht und zugleich die Integration von eigenen Systemkomponenten über eine flexible API-Infrastruktur unterstützt. Das Gesamtsystem bleibt schlank, extrem schnell und wartbar.

Spryker basiert auf den Erfahrungen mit dem E-Commerce Framework „Yves & Zed”, die in über 100 Projekten des Inkubators Project A Ventures gesammelt wurden. 

Die Vorteile

IT-Produktivität und Akzeptanz Ihrer IT-Teams
Das E-Commerce-Framework basiert auf modernster OpenSource-Technologie und bietet über 100 funktionale Funktions-Bundles an, die selektiv integriert und auch ausgetauscht werden können. Spryker ermöglicht systemgestützt täglich multiple Software-Deployments, da Komponenten auch selektiv aktualisert werden können. Spryker ist so auf höchste Produktivität in der agilen Software-Entwicklung und zugleich auf Flexibilität zur Abbildung von individuellen Anforderungen ausgelegt.

Performance und Skalierbarkeit
Spryker skaliert horizontal und vertikal und kommt ohne aufwändiges Caching aus. Zugleich unterstützt das Architekturmodell perfekt die Integration in Ihre Legacy-Infrastruktur.

Personalisierung, Multi-Channel und Internationalisierung
Das Systemdesign trennt strikt Frontend- und Backend-Systeme, so dass Daten aus dem Backend dem Frontend in jeglichem Kontext bereitgestellt werden. Eine Vielzahl von Frontend-Bundles bedienen dabei die Anforderungen von datengestützen Multi-Channel-Konzepten.

Wer profitiert von Spryker?

Spryker wird für innovative Geschäftsmodelle eingesetzt, für die bisher keine Standards existierten, wie Marktplätze oder auch Projekte zur digitalen Transformation. Dabei werden das Offline- und Online-Geschäft miteinander verknüpft, um den Kunden einen einzigartigen Service zu bieten.

Bestehende Geschäftsprozesse können nach und nach automatisiert und mit neuen Systemen verbunden werden. Prozesse, die bisher manuell erfolgten, können integriert und zu einem späteren Zeitpunkt automatisiert werden. Auf diesem Weg ermöglicht Spryker eine schrittweise Einführung neuer Geschäftsprozesse.

Spryker ist Technologieführer und setzt auf Nachhaltigkeit – das hat uns überzeugt. Als Solution Partner der ersten Stunde setzen wir mit Spryker komplexe und anspruchsvolle Projekte für weltweit agierende Top-Marken und Unternehmen um.