• Mobiler Zugriff für den Vertrieb auf den Produktkatalog inkl. Konfigurations- und Bestellfunktionen

Der Kunde

Stulz GmbH – Auftraggeber Affinis Consulting GmbH

Stulz bietet energieeffiziente Klimalösungen zur optimalen Kühlung von IT-und Kommunikationstechnologien weltweit. In Rechenzentren und Mobilfunkstationen sichern sie maximale Verfügbarkeit bei minimalem Energieeinsatz. Auf dem deutschen Markt liefert das Unternehmen Systeme für Komfortklima und Befeuchtung. Die Produktpalette umfasst Raumklimatisierung für Einzelräume und Großobjekte. Die Befeuchtungssysteme umfassen höchste Energieansprüche und maximale Energieeffizienz, um Frische in Arbeitsräumen und zuhause, ausschussfreie Produktion und sichere Lagerung zu gewährleisten.

Präzisionsklima-Module regeln Temperatur und Feuchtigkeit für sensible Technik. Sie sichern die Hochverfügbarkeit von Rechneranlagen in Rechenzentren und Schaltknoten von Mobilfunknetzen. 

Die Herausforderung

Die Affinis Consulting GmbH ist eine von Stulz beauftragte Beratungsagentur für systematische Implementierung im Bereich CRM.

Inviqa wurde von Affinis beauftragt, eine Magento-Middleware für Stulz zu installieren und individuelle REST-Schnittstellen zu entwerfen und umzusetzen. Die E-Commerce-Plattform wird als Middleware implementiert um das STULZ-eigene System und dessen Infrastruktur nicht öffentlich zugänglich zu machen.

Stulz-Mitarbeiter aus dem Vertrieb sollen das gesamte Produktportfolio der Stulz GmbH potenziellen Kunden detailliert und anschaulich vorstellen können. Für die Verkaufspräsentation nutzen die Vertriebsmitarbeiter ausschließlich iPads.

Die Lösung

Wir bekamen von Affinis Consulting GmbH ein Konzept geliefert und setzten dieses für die Programmierung der Magento-Middleware um. Eine komplexe Struktur mit Produktbestand, Leistungsbeschreibung, Dokumentationsmöglichkeiten und Warenspezifizierungen wurde konzipiert. Dazu verwendeten wir die Magento Community Edition 1.7.0.2.

Damit Vertriebsmitarbeiter mit dem iPad sämtliche Features der Stulz-Produkte mobil präsentieren und bestellen können, implementierten wir REST-Schnittstellen. Unsere IT-Qualitätssicherung testete den Webservice und die REST-Schnittstellen während des gesamten Programmierprozesses.

Durch die Integration einer leistungsstarken API werden externe Zugriffe auf den Produktkatalog ermöglicht. Die Anbindung an ULS (Unified Login System) erfolgte über eigens entwickelte Schnittstellen mittels Symfony2. Der Vertriebsmitarbeiter kann dadurch eigene Login-Daten verwalten und Kundenstammdaten ändern. Dokumentationen und Serviceleitfäden können heruntergeladen werden.

Das Ergebnis

Wir ermöglichten die optimale Nutzung des Vertriebs-Apps für die Außendienstmitarbeiter der Stulz GmbH. Einfache Handhabung, schnelle Umsetzung und individuelle Produktkonfigurationen unterstützen die Umsatzsteigerung und den Ausbau der Marktposition.

Diese B2B-Lösung schaffte Erleichterungen und Einsparungen in der Kommunikation, der Logistik und den Prozessen der Stulz GmbH.

Erbrachte Leistungen

  • Programmierung
  • Entwurf und Umsetzung individueller REST-Schnittstellen
  • Last- und Stress-Testing
  • Automatisierung Rollout & Release-Management
  • Dokumentation

Technologien

  • Magento
  • PHP
  • Redis
  • MySQL
  • WSDL-Schnittstellen
  • Symfony2 Framework

 

Hinweis zur Case Study:

Inviqa hat das Projekt unter dem vor-vorherigen Firmennamen Jarlssen realisiert. Informationen zu unserer Umfirmierung erhalten Sie hier.