• Online-Shops der Telekom auf Basis von Magento

Die Herausforderung

Die Deutsche Telekom betreibt eine Reihe von Shop-Plattformen für Endkunden auf Basis der Magento Enterprise Edition. Die Plattformen sind an die bestehende Infrastruktur der Telekom angebunden - unter anderem an Finance-Systeme und Nutzer-Login. Die Shops softwareload.de und pageplace.de waren hinsichtlich der Geschwindigkeit des Seitenaufbaus zu optimieren.

Inviqa wurde beauftragt, die Performance der Plattformen durch Verbesserung der Software-Konfiguration, Code-Optimierung und den Einsatz geeigneter Caching-Lösungen zu steigern.

Die Lösung

Unser Unternehmen analysierte die technische Architektur der Magento Shops hinsichtlich ihrer Skalierbarkeit, sowie der Möglichkeit, die Anzeige der Webseiten zu beschleunigen, und leitete einen geeigneten Maßnahmenkatalog ab. Auf Basis der Analyse-Ergebnisse wurden Empfehlungen für Änderungen der Software-Architektur abgegeben, die schrittweise durch die Entwicklungspartner von Softwareload umgesetzt wurden. Zudem optimierten wir Konfiguration und Code der Shops und implementierte die Suche mit Solr.

Das Ergebnis

Die Plattform baut die einzelnen Webseiten innerhalb der üblichen Erwartung des Kunden auf. Auf Erweiterungen der Hardware konnte weitgehend verzichtet werden. Die offizielle Vorstellung der Plattform zur CeBit2011 durch den Vorstand der Telekom war sichergestellt – seitdem verbessern wir die Performance in einem fortlaufenden Prozess.

 


 

Hinweis zur Case Study:

Inviqa hat das Projekt mit der Deutschen Telekom unter dem vor-vorherigen Firmennamen Jarlssen realisiert. Informationen zu unserer Umfirmierung erhalten Sie hier.