29. Mai 2017 in Berlin
Wie sieht die optimale Digital-Strategie für Ihr Business aus?

 

Auf der Suche nach neuen Wegen, ihren Return on Investment (ROI) zu maximieren, stellen sich Unternehmen häufig die Fragen: Lohnt sich die Investition in eine digitale Strategie für unser Geschäftsmodell? Wie sparen wir als Unternehmen effektiv an Kosten und Ressourcen? Wie können wir unsere Prozesse optimieren? Wie bieten wir unseren Kunden flexibel individuelle Konditionen an?

Wir liefern die Antworten und stellen Lösungsmöglichkeiten bei einem exklusiven Roundtable Dinner am Montag, 29. Mai 2017 in Berlin vor.

Wir laden Sie recht herzlich zum Erfahrungsaustausch in einem ausgewählten Kreis von Entscheidern ein.

Sichern Sie bereits jetzt Ihren Platz!


 

*die Teilnehmerzahl begrenzt. Wir bestätigen Ihre Teilnahme mit einer persönlichen E-Mail.

Hochkarätige Experten

Boris Lokschin durchdringt E-Commerce und das Technologiegeschäft aus unterschiedlichen Perspektiven: Als Connector im internationalen Technologietransfer, Unternehmer sowie durch die Führung und Integration strategischer Großprojekte. Als CEO von Spryker Systems verantwortet er die internationale strategische Entwicklung des Ökosystems rund um das Software-Framework Spryker. Sein Fokus liegt neben dem Business Development auf Partnerschaften mit der System-Integrator-Industrie, Industrie Partnern,  indirekten Partnerkanälen, dem Aufbau der internen Schulungs- und Dokumentationsabteilung “ACADEMY” sowie der Abteilung Enabling Services. 

Sein Vortragsthema lautet:

10 Best practices for digital commerce - How not to become a commodity (or go out of business)

  • Was wir von den Branchenführern, Pure Playern und wachstumsstarken Unternehmen lernen.
  • Was kundenzentrisches, daten- und technologiegetriebenes Handeln für mein Unternehmen bedeuten.
  • Habe ich den Anschluss an die Digitale Transformation verpasst?
  • Schritthalten mit Google, Amazon & Co.
  • Plattform oder Service Ökonomie – in welchen Sektor soll ich investieren?

Martin Groß-Albenhausen gilt als einer der führenden Experten für E-Commerce und Onlinehandel in Deutschland. Er ist als Stellvertretender Hauptgeschäftsführer beim E-Commerce-Verband bevh für Marketing, Innovation und Business-to-Business-Anbieter verantwortlich sowie Geschäftsführer der BEVH-Services GmbH.

Er beantwortet vier wesentliche Fragen, die sich dem B2B-Vertrieb heute stellen:

  • Welche disruptive Veränderung bringt die Digitalisierung des B2B-Einkaufs für die Wertschöpfungskette im Handel?
  • Werden Online-Marktplätze im B2B-Geschäft eine vergleichbare Rolle spielen wie im Einzelhandel mit Konsumenten?
  • Welche Chancen bestehen, trotz zunehmender Transparenz und neuen Gatekeepern, ein Geschäftsmodell auf Services und Einkaufsvorteile statt Preis und Sortimentstiefe zu gründen?
  • Welche Strategien verfolgen große Industrie-Unternehmen, um dem veränderten Einkaufsverhalten Rechnung zu tragen?