Back to blog home

Kide: Markteinführung eines Start-ups: schnell und effizient

  • Das Start-up möchte schnell mit minimalem Einsatz wachsen
  • Einführung vereinfachter E-Commerce-Webseite als Kickstart einer digitalen Präsenz
  • Der Launch der Seite soll die finanzielle Investition absichern

Die Vision des portugiesischen Start-ups Kide ist der Aufbau einer lernfähigen und kurativen Fashion-Multichannel-Plattform, die sich Präferenzen individueller User merkt.

Die Herausforderung

Kide wollte eine zügige Markteinführung, um schnell mit minimalem Einsatz manövrieren zu können. Performance, Skalierbarkeit und Wartungsfreundlichkeit waren dabei wichtige Anliegen für den Launch der neuen E-Commerce-Webseite.

Die Lösung

Wir bauten eine vereinfachte E-Commerce Webseite, sodass Kide mit dem Geld verdienen beginnen konnte und die Kunden eine Kleidungs-Wunschliste anhand von Stil-Präferenzen anlegen konnten. Nutzergenerierte Daten bezüglich Geschmacksvorlieben werden kontinuierlich festgehalten und ermöglichen die Einführung Maschinen-basierter Lernmechanismen. Dies gab Kide die Möglichkeit, mehr über die Taxonomie der Informationen ihres Bestands zu lernen und die Tiefe der Produktattribute zu verbessern.

Um Kides Anforderungen an die Performance, Skalierbarkeit und Wartbarkeit zu erfüllen, wurde IBM API Connect und ein NodeJS Framework von IBM für den Bau des Backends gewählt. Für die Integration des Frontends und der Apps wurde AngularJS von Google gewählt.

Das Ergebnis

Der Launch rief großes Interesse hervor, einschließlich einer ansehnlichen Investition von Caixa Capital. Kides Vision einer lernfähigen, kuratierten Fashion-Plattform, die sich die Präferenzen der individuellen Nutzer merkt, wurde endlich wahr.

Das Start-up arbeitet zurzeit mit Inviqa an einer mobilen App, die kurz vor ihrem Launch steht.

Die Technologie

  • Java-Script für das Backend und Integrationen
  • IBM API Connect
  • AngularJS

Die vorliegende Case-Study wurde ursprünglich von dem Software-Beratungsunternehmen Byng veröffentlicht, das im Oktober 2016 mit Inviqa fusionierte.

Erfahren Sie mehr über mobile Anwendungen und E-Commerce bei Inviqa. Kontaktieren Sie uns!