Back to blog home

Inviqa leistet Support für Akeneo

Inviqa gab heute den Support für die Implementierung von Akeneo bekannt.

Die Open-Source-Software vereinfacht das Produktinformationsmanagement (PIM) radikal.

Akeneo wurde zur Erleichterung des Produktmanagement-Prozesses für Multichannel-Händler entwickelt. Das PIM wird von führenden globalen Handelsmarken eingesetzt, darunter Samsung, Kurt Geiger und Bosch. Es hilft Unternehmen, die kompletten technischen und Marketing-Informationen rund um ihre Kataloge und Produkte zu zentralisieren und zu harmonisieren.

Richard Jackson, Leiter ecommerce practice bei Inviqa, kommentiert:

Mit unserer umfangreichen Erfahrung mit Symfony passt Akeneo, das auf dem Symfony2-Framework basiert, großartig zu Inviqa. 

Richard Jackson, Inviqa

 

Er fügt hinzu: "Als Akeneo-Partner sind wir begeistert, Händler dabei zu unterstützen, ihre Produktmanagement-Prozesse zu erleichtern und eine Produktivitätssteigerung zu erreichen. Mit Inviqa können Händler die Vorteile von Akeneos individualisierbaren Lösungen nutzen, unabhängig von der bereits existierenden IT-Architektur bereits existiert."

Frederic de Gombert, CEO und Co-Founder von Akeneo, ergänzt:

Wir teilen mit Inviqa die Leidenschaft für Open Source und flexible, reiche und kraftvolle Applikationen. Inviqa ist bekannt für ihre E-Commerce-Expertise und hat sich mit der nahtlosen Integration zwischen Händler- und Produktinformationsmanagement-Lösung von Akeneo einzigartig positioniert.“

Möchten Sie Ihre Produktmanagement-Prozesse mit Akeneo vereinfachen? Wir unterstützen Sie gerne! 

Weitere Informationen über unsere Partnerschaft finden Sie hier.