Back to blog home

Einführung in Produktinformations-Management

Gehören Sie zu den Unternehmen, die ihre Produktinformationen noch immer in Excel managen? Dann ist Ihnen bestimmt auch bewusst, wie viel Zeit, Produktivität und Datenqualität bei der Eingabe und Wartung der Produktdaten verschwendet wird. Wir zeigen Ihnen, wie Sie mit Produktinformations-Management (PIM) die Handhabung Ihrer Daten vereinfachen.

Warum wird PIM immer wichtiger?

Die Anzahl der Touchpoints, über die Ihre Kunden mit Ihnen interagieren, steigt kontinuierlich. Worüber sie sich auch immer mit Ihnen austauschen möchten, sie erwarten detaillierte, akkurate und komplette Produktinformationen, um Einkaufsentscheidungen zu treffen.

Dennoch verschwenden Unternehmen bis zu 25 Minuten pro Produkt pro Jahr durch manuelle Prouktdaten-Updates. Für einen Katalog, der 250 000 Produkte beinhaltet, würde das bedeuten, dass die Administration 3 Mio. USD Betriebskosten beansprucht.

Der 2016 Shortform-Studie zufolge, sind der zweithäufigste Grund für Einkaufsabbrüche schlechte Produktbeschreibungen. Demzufolge sind es die Qualität und die Vollständigkeit Ihrer Produktinformationen, die den Unterschied zwischen der Konvertierung oder dem Verlust eines möglichen Kunden ausmachen. 

Daher ist Ihr Produktinformations-Management - die Art und Weise, wie mit Produktinformationen umgegangen wird - immens wichtig für Ihr Online-Geschäft ist.

Was ist eine PIM-Lösung?

Eine PIM-Lösung hilft dabei, die technischen und Marketing-Daten Ihrer Kataloge und Produkte zentral zu managen. Das System stellt sicher, dass die Daten, die Sie Ihren Kunden präsentieren, akkurat und relevant sind.

30 % der Daten in Produkt-Katalogen enthalten Fehler. PIM hilft dabei, eine einzige Ansicht aller Produktdaten zu erstellen, die über alle Channels beworben wird.

Anders als historische Merchandising-Systeme fokussieren sich PIM-Systeme auf E-Commerce-Bedürfnisse. Außerdem wurden sie designt, um die Erstellung und das Management von Produktdaten zu verbessern.

Mithilfe von PIM ist der Zugang wesentlich verbessert worden: unsere Produkt-Informationen sind immer up-to-date, unabhängig vom Channel, auf dem sie sichtbar sind.

Pauline Laurent, E-Commerce Manager, Lancaster

Ist PIM das Richtige für mich?

Produktdaten werden auf immer mehr Plattformen geteilt und kommuniziert. Das effektive Managen dieser Informationen ist wichtig, um relevante und akkurate Produktbeschreibungen über alle Channels anzubieten - von Ihrem E-Commerce-Shop, zur Mobile App, bis hin zum Printkatalog.

Eine Produktinformations-Management-Lösung passt vor allem zu Multichannel-Händlern, die ihre Produktmanagement-Prozesse vereinfachen und konkrete Produktivitätsvorteile erzielen möchten.

Sie managen aktuell Ihre Produktinformationen auf verschiedenen Excel-Dateien? Dann sind Sie damit nicht alleine: 94 % der Unternehmen nutzen noch immer Spreadsheets, um ihre Produktinformationen zu unterstützen. Sollten Sie Excel nutzen, wissen Sie, wie schwierig es ist, diese Informationen zu sammeln, zu klassifizieren, anzureichern, zu übersetzen und sie effektiv zu aktualisieren - und das alles, bevor Sie eine neue Produktlinie launchen und von vorne beginnen müssen.

Viele Unternehmen versuchen, ihre Onlinereichweite durch eine internationale Expansionsstrategie zu erhöhen. Wenn das auch bei Ihnen der Fall ist, benötigen Sie eine Produktinformations-Management-Lösung, die Ihre Standorte inklusive mehrsprachige Daten unterstützt.

Nach der Installation eines PIM-Systems konnten wir die Konversionsrate vervierfachen.

Rahael Seroussi, Gründer und CEO,GSM55

Wie funktioniert PIM?

Eine Produktinformations-Management-Lösung bietet einen zentralen Aufbewahrungsort für Produktdaten. Es können sowohl strukturierte als auch unstrukturierte Daten - wie z. B. Kernproduktdaten, Produkteingenschaften, Produktspezifikationen, Produkttext, Medien und mehrsprachige Inhalte - gespeichert werden. Desweiteren werden Unternehmen dabei unterstützt, Informationen effektiv zu managen, zu kategorisieren, zu übersetzen und in verschiedene Systeme zu exportieren.

Die Vorteile von PIM im Überblick:

Daten importieren:

Importieren Sie Ihre verschiedenen Excel-Dateien, verbinden Sie Ihr PIM mit jeglichen Drittsystemen, und informieren Ihre Lieferanten, damit Sie einen vollständigen und gut strukturierten Report über Ihre Importe erhalten.

Organisieren und klassifizieren:

Klassifizieren Sie die Produkte so, wie Sie es sich vorstellen. Stellen Sie nur die Informationen dar, die Sie zeigen möchten. Ermöglichen Sie die Durchführung einer erweiterten Suche.

Anreichern/ändern und übersetzen:

Definieren Sie die Produkteigenschaften, die Sie benötigen, reichern Sie sie mit den Likes verschiedener Medien an und übersetzen Sie diese in so viele Sprachen wie nötig. Verfolgen Sie Ihre Modifikationen in der Produkt-History und identifizieren Sie fehlende Informationen.

Auf jeden Channel exportieren:

Wählen Sie die gewünschten Informationen, um sie zu exportieren, wie und wann Sie wollen. Sie möchten nur die Produkte exportieren, die seit dem letzten Export aktualisiert wurden? Kein Problem! Ein Produkt wird erst exportiert, wenn es im Katalog klassifiziert und alle Anforderungen vervollständigt wurden.

Inviqa ist ein zertifizierter Akeneo-Partner – das Open Source Produktinformations-Management (PIM)-System für Einzelhändler. Kontaktieren Sie uns, um zu erfahren, wie Sie von einer PIM-Lösung profitieren können.